FC rückt auf

Ruthe(jd). Mit einem 4:2 Sieg im Spiel gegen den SV Mehle festigt der FC Ruthe am Donnerstagabend seinen zweiten Tabellenplatz hinter Tabellenführer VFR Bornum. In einer in der ersten Halbzeit temporeichen Partie verlangte der Tabellenvierte aus Mehle dem FC alles ab und stellte zunächst das bessere Team. Besonders Mehles Stürmer Yves Opitz konnte sich immer wieder stark gegen die Ruther Abwehr durchsetzen, scheiterte aber im Abschluss am FC-Torwart Dennis Fritzsche (4., 6.). Der FC kam nur schwer ins Spiel. Auch die 1:0 Führung durch Frederik Daitche aus 15 Metern nach schwacher Torwart- Abwehr von Florian Schwenke brachte zunächst keine Besserung (14.). Mehle drängte weiter auf das Ruther Tor und suchte seine Möglichkeiten. Nachdem Dennis Wente in der 20. Minute noch an der Ruther Abwehr scheiterte, besorgte Yves Opitz den verdienten Ausgleich in der 23. Minute. Nach dem Treffer hatten die Mehler den Führungstreffer durch zahlreiche Torchancen ausgelassen. Erst nach einer halben Stunde drehten die Ruther die Partie. Einen an Alexander Haberstroh verursachten Foulelfmeter verwandelte Sebastian Tiemann sicher zum 2:1 in der 29. Minute. Nicht ganz sicher zeigte sich Mehles Schlussmann bei hohen Bällen. Einen Freistoß von Stefan Ackermann unterlief dieser. Sebastian Tiemann legte quer auf Marcel Drenkner, der aus vier Metern zum 3:1 abstaubte. (35.). Das hohe Tempo der ersten 45 Minuten hatte die Gäste im zweiten Durchgang nicht mehr viel entgegenzusetzen. In der Offensive verebbten ihre Bemühungen, auch weil die FC-Abwehr sicherer stand. Einen weiteren Foulelfmeter (an Michele-Marcel Oeser) nutzte Sebastian Tiemann in der 68. Minute nicht. Mehles Torwart Florian Schwenke parierte zur Ecke. Die verwandelte Tiemann danach zur Überraschung aller allerdings abgefälscht durch Marc Tüting zum 4:1 direkt im Anschluss. Eine  Ergebnisverbesserung nutze der FC durch weitere Torchancen durch Michele-Marcel Oeser (74.), Marcel Drenkner und Marc Ruthenberg (87.) nicht. Stattdessen zeigte die Ruther Abwehr noch mal Schwächen. In der 79. Minute vertändelte FC-Torwart df1 leichtfertig, hatte Glück, dass Yves Opitz nur den Pfosten traf. Mit dem Schlusspfiff allerdings nutze Opitz einen weiteren Abwehrschnitzer und besorgte den 4:2 Endstand. Das Ruther Team von Sebastian Plage verkürzt den Abstand auf Tabellnführer Bornum auf drei Punkte.

Am kommenden Sonntag ist der FC um 15 Uhr zu Gast beim SV Eime (6.). Im Hinspiel trennten sich beide Teams mit einem 2:2 Unentschieden.

Share Button