Frauen mit Pokalüberraschung!

Ruthe(JA) Für eine faustdicke Überraschung haben die Fußballerinnen des FC Ruthe im Bezirkspokal gesorgt. Nach einer bärenstarken Leistung besiegten die Rot/Weißen den klassenhöher angesiedelten Landesligisten SC Völksen deutlich mit 4:0.

Gegen den Oberligaabsteiger begannen die Gastgeberinnen von beginn an konzentriert und engagiert. Nach 8. Minuten hatten die FC Kickerinnen durch Tarja Fuhrberg ihre erste Torchance. Wenig später verhinderte die SC Torfrau bei einer Großchance von Melina Wehrspohn mit einer glänzenden Reaktion den möglichen FC Führungstreffer. Mit jeder zusätzlichen Minute Spielzeit legten die Rutherinnen den Respekt vor ihren Gegner mehr und mehr ab und wurden immer mutiger. Zwar hatten die favorisierten Gäste in der 15. Minute mit einem Fernschuss ihre erste Abschlussaktion, doch das gefährlichere Team stellten die Gastgeberinnen. In der 20. Minute war es dann soweit. Nach einem Freistoß von Neuzugang Gina Schulenburg traf Melina Wehrspohn zum viel umjubelten 1:0 .

IMG_6927.jpg melli
Melina Wehrspohn traf in ihrem ersten Frauenspiel doppelt

Erst nach diesem Treffer zeigten sich die Gäste aktiver. Allen voran die SC Sturmführerin Saskia Titze, die FC Torfrau Ramona Prystawek in der 24. und 31. Minute prüfte. Grundsätzlich hatte die FC Defensive mit Saskia Bojahr, Dana Meseberg und Valentina Gräflich die SC Angreiferinnen aber unter Kontrolle und zeigte eine starke Leistung. Mit dieser Sicherheit im Rücken suchten die FC Frauen immer wieder selbst den Weg nach vorne und erspielten sich weiter gute Torchance. In dieser Phase verhinderte die Völksener Torfrau bei Chancen von Luca Krewer (28, 33) Gina Schulenburg (36.) und Melina Wehrspohn (40.) mit Glanzparaden den Zweiten FC Treffer. Kurz vor dem Pausenpfiff war Sie dann aber beim 2:0 machtlos. Tarja Fuhrberg traf nach einer Ecke von Gina Schulenburg mit dem Kopf zum Pausenstand.

Tarja Fuhrberg traf vor der Pause zum 2:0
Tarja Fuhrberg traf vor der Pause zum 2:0

Wer nun glaubte der Favorit würde sich berappen sah sich aber schnell eines besseren belehrt. Denn nur zwei Minuten nach dem Wiederanpfiff konnte sich Luca Krewer am Pflügel durch setzen. Ihre Flanke landete bei Tarja Fuhrberg, die an der erneut stark reagierenden SC Torfrau scheiterte. Im Nachsetzten zeigte sich aber Melina Wehrspohn hellwach und traf zum 3:0. Auch nach diesem Treffer zeigten sich die Prystawek Schützlinge lauf- und spielfreudig. Immer wieder erspielten sich die Rot Weißen gute Torchancen und hätten ihre Führung sogar noch weiter ausbauen können. Auf der Gegenseite musste FC Keeperin Ramona Prystawek 2x entschlossen zu greifen um schlimmeres zu verhindern. 10. Minute vor dem Ende bewies die eingewechselte Mariam Assaad ihren Torinstinkt und erzielte aus der Drehung heraus das 4:0. Damit war die Partie natürlich entschieden. Die Gastgeberinnen kontrollierten in der verbleibenden Spielzeit das Geschehen. Die Gäste konnten sich nicht mehr wirklich gefährlich in Szene setzten und so blieb es am Ende beim 4:0 Endstand.

IMG_6931.jpg maro
Mariam Assaad sorgte mit ihrem Treffer für den 4:0 Endstand

Letztlich zogen die FC Fussballerinnen verdient in die nächste Runde ein. Trainer Prystawek zeigte sich entsprechend zufrieden. „Mit so einem Ergebnis konnte wirklich niemand rechnen. Meine Mannschaft hat aber eine tolle Leistung gezeigt und hochverdient gewonnen. Aber wir dürfen das Spiel jetzt nicht überbewerten. Wichtig für uns ist der Saisonstart am Samstag, 6.09. in Hameln, dort wollen wir punkten.“

Share Button