Frauen nach Auswärtssieg auf Platz 6

Ahlten (JA) Die Fußballerinnen des Fc Ruthe haben ihr letztes Saisonspiel in der Frauen Bezirksliga gewonnen. Sie siegten beim Tabellenvierten der Oberliga Reserve der TSG Ahlten mit 1:0 und feierten so einen gelungenen Saisonabschluss.

In einer intensiven Partie merkte man den Rot Weißen von Beginn an an das Sie nach der hohen Niederlage der Vorwoche auf Wiedergutmachung aus waren. Entsprechend engagiert gingen die Prystawek / Meseberg Schützlinge zu Werke und da auch die Gastgeberinnen offensichtlich einen erfolgreiches Saisonende wollten entwickelte sich vom Anpfiff an ein Körper und Kampfbetontes Spiel. Beide Teams schenkten sich nichts und packende Zweikämpfe prägten das Geschehen. Die Rutherinnen kamen dabei etwas besser ins Spiel und hatten durch Anna Titze und Tarja Fuhrberg die ersten Möglichkeiten. Mit zunehmender Spielzeit ergaben sich auf beiden Seiten weitere Torchancen. FC Torfrau Ramona Prystawek zeigte sich bei den Chancen der Gastgeberinnen wachsam und ließ keinen Gegentreffer zu.

Dana Ahlten
Dana Meseberg und Valentina Gräflich überzeugten in der FC Abwehr

Auf der Gegenseite verhinderte die TSG Torfrau in der 32. Minute bei einer Chance von Melina Wehrspohn den Ruther Führungstreffer. Dieser gelang dem FC 5 Minuten vor der Pause durch Melina Wehrspohn mit einem Traumtor. Sie hämmert dazu einen direkten Freistoß aus 25m in den rechten oberen Winkel und sorgte für den Pausenstand.

Tarja Ahlten 8
Wie immer Laufstark Tarja Fuhrberg

Auch nach dem Seitenwechsel änderte sich nichts an der Intensität des Spiels. Die Gastgeberin hatten nun mehr Spielanteile und drängten mit Macht auf den Ausgleich. Immer wieder zeigte sich Fc Keeperin Ramona Prystawek in dieser Phase als sicherer Rückhalt. Auf der Gegenseite konnten sich die Rutherinnen immer wieder befreien und sorgten für eigene Torgefahr. In der 76. Minute hatte der Fc bei einem Pfostentreffer der Gastgeberin das Glück des Tüchtigen auf ihrer Seite. In der Schlussviertelstunde häuften sich die Nicklichkeiten in der Partie. Vor allem die TSG schlug im Angesicht der drohenden Niederlage immer häufiger über die Stränge. Trauriger Höhepunkt war der Feldverweis einer TSG Spielerin in der 80. Minute. Bis zum Abpfiff bekämpften sich beide Teams mit vollem Einsatz und agierten am Limit. Kurz vor dem Ende musste Fc Keeperin Ramona Prystawek noch einmal eingreifen um den möglich Ausgleich zu verhindern. Dies tat Sie mit Bravour und sicherte ihrem Team den Erfolg.

anna Ahlten
Anna Titze sichert den Ball

 

Letztlich siegten die Rutherinnen nicht unverdient. Entsprechend zufrieden zeigte sich das Trainer Gespann :„Es war ein intensives Kampfspiel auf wirklichem hohen Niveau. Unser Team hat eine tolle Reaktion gezeigt und wollte einen erfolgreichen Saisonabschluss. “

Share Button