Geburtstagskind Marvin Dürr rettet Unentschieden gegen Almstedt

 

Ruthe(jd). Gegen den Tabellenvierten MTV Almstedt II gelang dem FC Ruthe am Sonntagnachmittag durch ein Last-Minute Tor von Marvin Dürr  ein verdientes 1:1 Unentschieden.  In dieser Partie musste FC-Trainer Michael Lojek auf den verletzten Torwart Juri Unrein und Stürmer Alexander Haberstroh verzichten, sodass sich seine Spielerdecke stark ausgedünnt hat. In einer zunächst spielerisch schwachen Partie boten beide Teams Fußball mit wenig Torraumszenen oder Torchancen. Dabei standen die jeweiligen Abwehrreihen aber auch konzentriert und sicher in der Deckung. Die Torhüter Dennis Fritzsche (FC) und Marius Hesse (MTV) verlebten zunächst einen eher ruhigen Nachmittag, mussten kaum ihre Klasse unter Beweis stellen. Bis zur 33. Minute ließen sich die Ruther mit der ersten Torchance Zeit, Sebastian Tiemann scheiterte aus spitzem Winkel. In der 34. Minute musste Marius Hesse erstmals ernsthaft eingreifen, lenkte einen Schuss aus 15 Metern von Patrick Beckmann zur Ecke, die nichts einbrachte. Vor der Pause unterlief dem FC ein folgenschwerer Patzer. Almstedts Calvin Knirsch nutzte den Fehlpass und ließ Dennis Fritzsche  aus 13 Metern keine Chance, markierte in der 39. Minute das 0:1. Bis dahin legalisierten sich beide Teams mehr oder weniger, die Führung kam überraschend.

IMG_9959

Am Einsatz hat es nicht gelegen, das hat auch Tobias Scheel gegen Timo Rohrbach zu spüren bekommen

IMG_9922

Marvin Dürr war im Ruther Team überall auf dem Platz anzufinden

In der zweiten Halbzeit drängte das Ruther Team von Trainer Michael Lojek zunächst ineffizient auf den Ausgleich. Auch wenn die Ruther engagiert zur Sache gingen, blieb erneut der Spielfluss noch auf der Strecke. Almstedt verwaltete lediglich die knappe Führung, traute sich nur selten mit Kontern aus der eigenen Hälfte heraus. In der 65. verpasste zunächst Patrick Beckmann den Ausgleich, schoss aus 12 Metern und aussichtsreicher Position übers Tor. Dennoch leitete er die Ruther Sturm-und Drangphase ein, in der der MTV nur noch ein Mal ernsthaft vor das Ruther Tor auftauchte. Einen Konter in der 72. Minute konnte Mohamad Abdi Ali dabei nicht verwerten. Im Anschluss bekam der FC mit Kraftreserven die Oberhand und löste einige Situationen sogar spielerisch sehenswert. Tobias Scheel in der 74. Minute und Marvin Dürr in der 80. Minute hatten nach tollen Kombinationen Pech, verfehlten das Tor nur knapp. Letztlich verdienten sich die Ruther aber durch starke Szenen am und im Strafraum den Ausgleich. Nach gelungener Ballstafette beschenkte sich Marvin Dürr, der an diesem Tag Geburtstag hat, mit dem längst fälligen 1:1 Ausgleich in der 89. Minute. Dürr überwand Torwart Marius Hesse dabei per Kopfball aus sieben Metern. In der Nachspielzeit hatten die Ruther sogar nach den Siegtreffer auf den Füßen, Heiko Rosemeier tauchte dabei zwei Mal alleinstehend vor dem MTV-Tor auf (91., 92.). „Es war heute eine deutliche Leistungssteigerung gegenüber der Vorwoche zu erkennen,“ zeigte sich FC-Trainer Michael Lojek zufrieden. „Wir haben diesmal viel mit langen und hartgespielten  Bällen gearbeitet. Im Augenblick kommt das Team damit besser zurecht.“

IMG_9965

Marvin Dürr beschenkt sich zum Geburtstag mit wieder einmal starkem Einsatz und Last-Minute-Tor

IMG_9951

voller Körpereinsatz von Ian Uhrbach, der Marvin Dürr vom Ball zu trennen versucht

Bereits am kommenden Mittwoch empfängt der FC um 18.30 Uhr im Jahn-Sport-Park den Tabellenletzten SV Eime. Einen Sieg sollte der FC unbedingt anstreben, um sich Luft im unteren Tabellendrittel zu verschaffen.

 

 

Ruther Reserve

Die Ruther Reserve ließ im Spiel gegen die DJK Blau-Weiß Hildesheim II beim 2:2 Unentschieden wichtige Punkte im Aufstiegsrennen der 4. Kreisklasse A wichtige Punkte liegen. Bereits nach 10 Minuten lagen die Gäste durch zwei Patzer und Abstimmungsfehler  in der Ruther mit 0:2 hinten. Die Ruther spielten geduldig weiter und erzielten mit dem Pausenpfiff den 1:2 Anschlusstreffer durch Christofer Krieg (Foulelfmeter). Die Hildesheimer zeigten sich in den Zweikämpfen bissiger, standen aber mit zunehmendem Spielverlauf stärker unter Druck. Konditionell blieb der FC jetzt oben auf. Nachdem Andre Kowald ebenfalls per Foulelfmeter den 2:2 Ausgleich erzielte, ließ Marc Demitz den Ruther Siegtreffer kurz vor Ende der Partie liegen, scheiterte freistehend vor dem Hildesheimer Torwart.

III. Herren

Eine unglückliche 5:4 Niederlage musste die dritte Herren des FC Ruthe gegen den TUS GW Himmelsthür III hinnehmen. Nach einem tollem Start mit der schnellen FC Führung durch Wladimir Naumann verloren die Ruther etwas den Faden und gerieten mit 1:4 ins Hintertreffen. Als den Gastgebern nach dem Seitenwechsel der fünfte Treffer gelang schien die Partie entschieden, doch mit einer tollen Moral kämpfte sich der FC zurück ins Spiel. Wladimir Naumann, Alex Root und Gerhard Prystawek verkürtzten auf 5:4. In einer spannenden Schußphase lag dann sogar der Ausgleich in der Luft, doch der letztlich durchaus verdiente Ausgleich gelang den Rot Weißen nicht mehr.

Jugendfußball U 12 Junioren

Die U12 des FC Ruthe startete am Freitag, erfolgreich mit einem Auswärtssieg in Giesen in die Rückrunde. Die Kicker des Trainergespannes Frank Glaser und Stefan Macioci waren von Anfang an die spielbestimmende Mannschaft und hatten mit Gian-Luca Macioci den Matchwinner mit drei Treffern auf dem Platz. Der FC erspielte sich in den ersten 20 Minuten einige guten Torchancen, die jedoch nicht genutzt werden konnten. Erst in der 21. Minute erlöste Gian Luca Macioci den FC Ruthe mit einem direkt verwandelten Freistoß aus Höhe der gegnerischen Eckfahne. Nach dem Führungstreffer blieb der FC Ruthe spielbestimmend und ging mit der 1:0 Führung in die Halbzeitpause. FC Ruthe Keeper Jonas Rehbock blieb bis dahin nahezu arbeitslos. Nach dem Seitenwechsel wurde der Gastgeber aus Giesen mutiger und kam ein ums andere Mal gefährlich vor das Ruther Tor.  Die Abwehr des FC Ruthe mit Pascal Marczinski, Lukas Himmelspacht und Greta Paskowski war jedoch stets hellwach und konnte Schlimmeres verhindern. Offensiv erspielten sich die Spieler vom FC Ruthe über Jason Holz, Marius Stogniew, Kieron Faustmann und Peman Gangir noch einige gute Chancen, die jedoch ohne Erfolg blieben. Erneut war es Gian Luca Macioci, der in der 45. Minute mit seinem zweiten direkt verwandelten Freistosstor aus ca. 20 Meter die Ruther Führung auf 2:0 erhöhte. Die Gastgeber aus Giesen gaben jedoch nicht auf, und drängten öfters gefährlich vor das FC-Tor. FC Torhüter Jonas Rehbock sorgte jedoch mit einer gewohnt starken Leistung dafür, dass das Ruther Team weiterhin ohne Gegentor blieb.

In der 50. Minute war es Pascal Marczinski, der einen Ball gerade noch von der Linie kratzen konnte und seine Mannschaft vor dem Gegentreffer bewahrte. Als sich der FC wieder etwas befreien konnte, war es Gian Luca Macioci, der nach toller Vorarbeit von Peman Gangir, mit seinem dritten Tor für den 3:0 Sieg aus Ruther Sicht sorgte.

 

Share Button