Kreisliga Frauen mit ihren ersten Punkten!!!

 Ruthe/Hildesheim (JA)Ihre ersten Zähler haben die Kreisliga Frauen des FC Ruthe in ihren Partien gegen den TSV Eitzum (2:2) und bei der Landesliga Reserve des PSV GW Hildesheim (1:1) geholt. Dabei wäre in beiden Spielen auch ein Erfolg der Rot Weißen möglich und nicht unverdient gewesen.

Im Spiel gegen den zu diesem Zeitpunkt noch ungeschlagenen TSV Eitzum zeigten die Meseberg Schützlinge ein starkes Spiel und forderten den favorisierten Gästen alles ab. Von Beginn an zeigten sich die FC Kickerinnen engagiert und hatten sogar etwas mehr Spielanteile.

Kati Eitzum

Katrin Alten verpasst knapp!

Die Eitzumerinnen waren vor allem bei ihren Standartaktion gefährlich und hatten dabei nach 25. Minuten sogar einen Aluminium Treffer zu verzeichnen. Doch auch die FC Kickerinnen zeigten sich Spielfreudig und hätten bei Chancen von Vanessa Kregel, Anna Titze, Katrin Alten und Linda Kisluck in Führung gehen können.

Nadine Eitzum

Nach der Babypause auf dem Weg zur alten Form Nadine Hentze

Diese Führung gelang Kimberley Kregel kurz vor der Pause mit einem Schuss von der Strafraumkante. Auch nach dem Wiederanpfiff schenkte sich beide Teams nichts. Die Rutherinnen hatten weiterhin etwas mehr vom Spiel und kontrollierten über weite Strecken das Geschehen.

Sandra Eitzum

Eine Stütze im FC Team Sandra Richardt

In der 69. Minute gelang Anna Titze mit einem überlegtem Schlenzer das 2:0. Kurz nach diesem Treffer hätten Christin Lucius, Kimberley Kregel und Sina Tippmann das vorentscheidende 3:0 erzielen können.

verena Eitzum

In dieser Szene ist die FC Abwehr vielbeinig!

Das ihnen dies nicht gelang sollte sich kurz vor dem Ende bitter rächen. Denn mit einem Doppelschlag in der Schlussphase gelang den Gästen noch der Ausgleich zum 2:2 Endstand.

Im Wochenspiel gegen die PSV Reserve konnten die FC Kickerinnen nicht ganz an die gute Leistung des Eitzum Spiels anknüpfen. Trotzdem enttäuschte das Fc Team nicht und war in einem zerfahrenem Spiel über weite Strecken das aktivere Team. In der 22. Minute war es Linda Kisluck die ihre Farben in Führung bringen konnte. Die Freude über dieses Tor währte aber nicht lange den bereits im Gegenzug gelang den Domstädterinnen der 1:1 Ausgleich. In der verbleibenden Spielzeit entwickelte sich eine intensive Partie bei der das Spielerische Element einige Male auf der Strecke blieb. Beiden Teams konnten sich aber nur selten gefährlich in Szene setzten und so fielen letztlich keine Tore mehr und es blieb beim 1:1 Endstand.

Am Ende überzeugten die FC Frauen in beiden Spielen durch ihren Einsatzwillen und hätten durchaus ihren ersten Saisonsieg einfahren können. Trainer Andreas Meseberg. „Klar sind wir nicht ganz zufrieden, denn in beiden Spielen wäre mehr möglich gewesen. Trotzdem freuen wir uns als Aufsteiger über unsere ersten Punkte gegen die etablierten Kreisligateams. Wenn wir weiter mit diesem Willen und Einsatz agieren werden wir bald unseren ersten Sieg einfahren.“

Share Button