Ruthe enttäuscht maßlos im Kreispokal

Ruthe(jd). Die erste Herrenmannschaft des FC Ruthe steckte in der ersten Runde des Kreispokals am vergangenen Mittwoch beim Leistungsklassenaufsteiger VSV Rössing (Parallelstaffel B) nicht nur eine 0:5 Niederlage ein, sondern blamierte sich besonders im zweiten Spielabschnitt und offenbarte rigorose Schwächen.Das junge Rössinger Team setzte das Team von Udo Drescher dagegen von Beginn an unter Druck, auch wenn dem FC in der ersten Minute die erste von drei Torchancen (im gesamten Spiel) gelang. Sebastian Plage hatte nach 22 Minuten mit einem Solo Rössings Torwart letztmalig geprüft, bevor Michael Dahms in der Schlussphase mit einem Pfostenschuss Pech hatte. Stand es zur Pause noch hoffnungsvoll 0:0 Unentschieden, so verwandelten die Ruther ihr Kurzpassspiel in der zweiten Halbzeit in einer wahren Fehlpassorgie, der Spielaufbau ging völlig unter. Der VSV dagegen zeigte mit schnellen Spiel und engagiertem Einsatz, wie man in der Erfolgspur landet. Bei den Gegentoren von Patrick Gutt (58.), Daniel Knepper (59.), Mirco Schütte(73.) und Sven Hillmann zeigte sich der träge FC-Kader überfordert, hinzu kam noch ein Eigentor zum 0:3 durch Sebastian Plage (68.). Auch die Rote Karte gegen Rössings Marco Müller (80.) sorgte nicht für Besserung, stattdessen hatte der VSV trotz Unterzahlspiels die Ruther Hintermannschaft des Öfteren entblößt und versiebte mehrere hundertprozentige Torchancen, die einen verdienten höheren Sieg vermieden. Einzige Lichtpunkte beim FC waren Torwart Dennis Sturm und Mannschaftskapitän Andreas Winkler, die Schlimmeres verhinderten.
Noch warten die Ruther auf ein echtes Erfolgserlebnis, doch die Verletztenserie des Kaders von Udo Drescher wird länger; Tim Kuijpers fällt mit schwerer Bänderdehnung mehrere Wochen aus, unter der Woche verdrehte sich auch noch Tobias Bosak das Knie und fällt ebenfalls aus.
Bleibt zu hoffen, dass Ruthes Trainer seine Akteure für die Punktspielserie weiter motivieren kann, ansonsten bleibt für das nächste Heimspiel am kommenden Sonntag, 24. August gegen den Kreisklassenabsteiger Vfl Borsum nur noch die Schadensbegrenzung übrig. Der Anpfiff erfolgt um 15 Uhr auf dem Sportplatz rechts der Ruther Straße.
Im Vorspiel um 13 Uhr stehen sich die Ruther Reserve und die SG Wendhausen/ Ottbergen/Dinklar gegenüber.
Auch die Altsenioren-Teams steigen in die Pflichtspielserie 2008/2009 mit ein. Während die Ruther Altsenioren am Freitag um 19 Uhr zu ihrem Auftaktspiel den SSV Förste erwartet, bestreitet die Altherrenmannschaft bei der neu gegründeten SG Rautenberg/ Borsum/ Bründeln um 17 Uhr in Borsum ihr erstes Spiel. Nachdem die 2.Kreisklasse aufgrund zu wenig gemeldeter Altherren-Teams abgeschafft wurde, hat das Team von Arnim Fechner erstmals wohl keine Abstiegssorgen zu befürchten. Außerdem profitieren die Ruther von zahlreichen Neuzugängen, besonders von der FSV Sarstedt. Das Team muss sich allerdings erst noch einspielen und steckt sich daher keine Ziele.

Share Button