Ruther Altsenioren mit starkem Start

Ruthe(jd). Nach fünfmonatiger Pause ging die Ruther Altsenioren am Freitag erstmals wieder auf Punktejagd. Beim VfL Borsum kamen die Ruther über ein 2:2 Unentschieden trotz zahlreicher Großchancen nicht hinaus.Auf dem schwer bespielbaren, tiefen Boden im Waldstadion dominierte das Team von Jörg Drescher von Beginn an. Bereits nach sechs Spielminuten bereitete Drescher den Führungstreffer vor. Seine Hereingabe vors Tor vollendete in der sechsten Minute Mario Fritzsche zum 0:1. Der FC erspielte sich weitere gute Torchancen, scheiterte aber zwei Mal allein vorm Borsumer Torwart und trafen nur Aluminium (10., Heiko Rosemeier¸25., Mario Fritzsche). Das Borsumer Spiel lebte vom Duo Jörg Sonnenfeld / Uwe Rohrmann. Die beiden Aktivposten sorgten für den überraschenden 1:1 Ausgleich in der 21. Minute. Da wirkte die FC Hintermannschaft ein seltenes Mal unsortiert. Im zweiten Durchgang gestaltete sich die Partie offener. Nach dem Pfostentreffer von Jörg Sonnenfeld kratzte Dirk Schirmer den abgeprallten Ball in der 36. Minute noch von der Linie. Im direkten Gegenzug traf Heiko Rosemeier nach Vorlage von Mario Fritzsche mit Auge zum erneuten Ruther Führungstreffer in der 37. Minute. Der tiefe Boden zeigte bei vielen Spielern Kräfteverschleiß. Zahlreiche unnötige Fouls prägten das weitere Spiel. In der 42. Minute hätte Mario Fritzsche den Ruther Sieg perfekt machen können, traf allein vorm Torwart aber nur das Lattenkreuz. Weitere gute Möglichkeiten durch Steven Fortak und Marcel Drenkner blieben ebenfalls ungenutzt. Kurz vor Schluss strafte der VfL den FC mit einem Konter zum 2:2 Ausgleich ab. Jörg Sonnenfeld staubte in der 58. Minute völlig frei ab.

Die Ruther präsentierten sich mutig und spielstark, treffen am Sonnabend den 19. März um 16 Uhr auf den SV Bavenstedt im Jahn-Sport-Park.

Share Button