Stadtpokal: Schliekum im Finale

Ruthe(jd). Die TuSpo Schliekum sichert sich mit einem lockeren 6:0 Sieg über den FC Ruthe den Einzug ins Finale des Sarstedter Stadtpokals. Der Favorit ließ trotz zahlreicher Umstellungen im Team nichts anbrennen, auch wenn der FC durch Marvin Dürr und Spielertrainer Marcel Drenkner zwei gute Torchancen gehabt haben. Yusuf Ismail, Izet Gashi, Selcuk Cetin und Monir Omeirat sorgten für den 4:0 Pausenstand und haben weitere gute Einschussmöglichkeiten ausgelassen. Zwei Mal rettete außerdem der Querbalken für FC-Torwart Gerhard Prystawek, der sich, wie schon alle anderen Torhüter der TuSpo-Gegner, bei einigen Gelegenheiten auszeichnen konnte.  Die Ruther verkauften sich besser als im Gruppenspiel gegen die FSV Sarstedt, hatte in der Schlussphase der Partie ebenfalls Pech, als Marcel Drenkner aus spitzem Winkel nach Solo nur den Pfosten traf. Akim Kilicascan mit einem platzierten Schuss aus 19 Metern und Monir Omeirat per Foulelfmeter (an Kodjo Wayi) machten ein Mal mehr mit sehenswerten Fußball einen verdienten Sieg perfekt. Finalgegner der Schliekum ergibt sich aus der Partie der FSV Sarstedt gegen den VfL Giften (Donnerstagabend). Der Verlierer aus dieser Begegnung spielt am kommenden Sonnabend um 16 Uhr gegen den FC.

IMG_9020

Spielertrainer unter sich: Imad Saadun (TuSpo, links) und Marcel Drenkner (FC)

IMG_9027

Sebastian Tiemann (FC, links) mit vollem Einsatz gegen Kodjo Wayi

IMG_9042

 

Gefahr im FC-Strafraum; Steven Fortak rettet vor dem einschußbereiten Imad Saadun

Ursprünglich hatten sich die Altseniorenteam der TV Deutsche Eiche Hotteln und der Sarstedter Stadtauswahl kurzfristig aus dem Turnierverlauf abgemeldet. Ebenfalls kurzfristig stellen beide Teams nun doch eine Elf auf. Daher findet am Freitag, 31. Juli ab 18.30 Uhr ein Kurzturnier zwischen der TuSpo Schliekum, TV Deutsche Eiche Hotteln, Sarstedter Stadtauswahl und dem ausrichtenden FC Ruthe statt. Jeder spielt gegen jeden, die Spielzeit beträgt jeweils 1x 20 Minuten.

 

Share Button