U 16 geben Rote Laterne nach langer Durststrecke ab

Ruthe(jd). Die Ruther Altsenioren haben sich gegen den Kreisligadritten VFL Borsum beim 1:1 Unentschieden einen Punkt mehr als verdient. In einer erstklassigen Partie zeigte der FC sehenswerten Fußball mit einigen guten Einschussmöglichkeiten besonders in der ersten Halbzeit. Andreas Meseberg brachte die Ruther in der 16. Minute nach tollem Spielzug in Führung. Den Gästen aus Borsum merkte man zunächst an, dass sie ohne Spielmacher Rohrmann und Stürmer Meissner nicht optimal besetzt waren. Dem FC eröffneten sich bis zur Pause weitere gute Torchancen durch Alexander Thiele, Frank Neumann und Günther Gräflich. Nach dem Seitenwechsel schenkten sich beide Teams nichts. Borsums Stürmer Böker zeigte sich als gefährlichster Gästespieler, der in der 51. Minute einen Strafstoß herausholte und selbst sicher zum 1:1 Ausgleich verwandelte. Für die Ruther sicherlich ärgerlich, denn ansonsten blieb die FC-Abwehr standfest. Für die Ruther bedeutete dieses Unentschieden der erste Punktgewinn gegen die Borsumer Altsenioren überhaupt.

Dier Ruther Altseniorenreserve gewann in der 1. Kreisklasse B beim Tabellennachbarn SC Itzum mit 3:2 Toren. Eine 2:0 Pausenführung durch Peter Meyer und Gerhard Prystawek verschenkten die Ruther zeitweise. Itzum glich zwischenzeitlich aus, bevor erneut Peter Meyer den 3:2 Siegtreffer markierte und den Ruthern drei Zähler für den jetzigen fünften Tabellenplatz sicherte.

Jugendfußball

U 16

Die Ruther U 16 hat mit dem 3:1 Sieg gegen die DJK Blau-Weiß Hildesheim erstmals in dieser Saison die Rote Laterne und einzigen Abstiegsplatz der Kreisliga abgegeben. Im Spiel zweier abstiegsbedrohten Konkurrenten behielten die Ruther am Ende die Nase durch eine disziplinierte Abwehrleistung vorn. Zunächst hatten beide Teams spielstarke Szenen. In der13. Minute hatten die Ruther Glück, Mohammed Abbas fälschte einen Ball an den eigenen Pfosten ab. In der 18. Minute staubte FC-Stürmer Lukas Jäger nach einem Hildesheimer Abwehrschnitzer aus 13 Metern zum 1:0 ab. Danach zeigte das Team von Trainer Jörg Drescher sehenswerte Spielzüge eingeleitet von Cihad Saadun und Patrik Zetaic bis in den gegnerischen Strafraum hinein. Bei der DJK wirbelte einige Male Cemil Holo trickreich durch die Reihen und hatte mit einem Pfostenschuss in der 34. Minute Pech. Für die Ruther war dagegen der 2:0 Treffer, erneut durch Lukas Jäger, kurz vor dem Seitenwechsel wichtig. David Kajaev scheiterte zuvor am Torabschluss. Den Abpraller versenkte Jäger sicher als Abstauber. Nach dem Seitenwechsel überwanden die Gäste mehrmals die Ruther Viererkette. Zunächst rettete FC-Torwart Alexander Kokott mit sicheren Paraden. Gegen den 20-Meter Distanzschuss von Berkan Celik zum 2:1 Anschlusstreffer war er allerdings machtlos. Die Ruther verloren diesmal nicht den Faden, sondern gewannen die wichtigen Zweikämpfe. Spielentscheidend in der Schlussphase zeigte sich wieder mal Lukas Jäger. In der 67. Minute scheiterte er noch allein vorm gegnerischen Tor. Nur zwei Minuten später allerdings setzte er sich in der DJK-Hintermannschaft durch und traf mit seinem dritten Treffer zum 3:1. In den letzten Minuten konnte sich Torwart Alexander Kokott noch einige Male auszeichnen, rettete den wichtigen Sieg. FC-Trainer Jörg Drescher freute sich wie seine Spieler über den erneuten Erfolg: „ Die Jungs haben eine lange Durststrecke hinter sich. Als Team haben sie sich jetzt gefunden und werden für ihre Arbeit im Training bezahlt.“ Lobende Worte fand er für die gesamte Mannschaft, insbesondere für Marc Meseberg, Mohamed Abbas, Noah Odoy und Karim El-Malla für ihre disziplinierte Abwehrleistung. Auch Claudio kangni und Eren Ünsal sind wichtige Bestandteile in der Ruther Offensive gewesen. Während die DJK neuer Tabellenletzter ist, können die Ruther (6.) am kommenden Sonnabend bei der JSG Beustertal (8.) weiter Boden gut machen. Die Partie beginnt um 14 Uhr in Barienrode.

U 11

Die U11 des FC Ruthe hat am vergangenen Samstag beim Heimspiel gegen die SG Sorsum/Emmerke nur ein Unentschieden erzielen können und hat damit wichtige Punkte im Kampf um Platz drei liegengelassen. Die Kicker vom FC Ruthe hatten von Beginn an das Spiel in der Hand und erspielten sich zahlreiche Chancen, die jedoch nicht verwertet werden konnten.  Die FC-Abwehrkette mit Peman Gangir, Greta Paskowski und Marius Sogniew waren von der ersten Minute an sehr konzentriert und ließen kaum Chancen des Gegners zu. Im Mittelfeld sorgten Pascal Marczinski, Jason Holz, Tim Wrobel und Gian Luca Macioci mit tollen Offensivaktionen dafür, dass der Gast aus Sorsum/Emmerke ständig unter Druck gesetzt wurde. In der 20. Minute war es dann Gian Luca Macioci, der den FC Ruthe mit einem direkt verwandelten Eckstoß, mit 1:0 in Führung brachte. Mit diesem Ergebnis ging es in die Halbzeitpause. Nach Wiederanpfiff übernahm der Gastgeber aus Ruthe sofort wieder das Spiel, kassierte jedoch  aus dem Nichts in der 40. Minute den 1:1 Ausgleich. Zwei Minuten später hatte Jason Holz die Riesenchance zur 2:1 Führung, was der SG-Torwart jedoch mit einer Glanzparade zu verhindern wusste. Die Gäste aus Sorsum/Emmerke waren es dann, die in der 44. Minute mit 2.1 in Führung ging. Die Ruther  ließen sich durch die Führung des Gegners nicht aus der Ruhe bringen und spielten konzentriert und druckvoll weiter. Erneut war es Gian Luca Macioci, der in der 47. Minute aus 10m mit links abzog und den Ball für den gegnerischen Torwart unhaltbar einnetzte. Der FC Ruthe hatte noch weitere gute Chancen das Spiel zu gewinnen. In der Letzten Minute hatte Lukas Himmelspacht Pech und köpfte den Ball aus ca. 8m gegen den gegnerischen Torpfosten. „Ein Sieg für die Kicker aus Ruthe wäre möglich und nicht unverdient gewesen“, so die FC-Trainer Stefan Macioci und Frank Glaser. Im nächsten Spiel am 8. Mai ist die Mannschaft aus Giesen zu Gast.?

Gian Luca Macioci

U 11 Torjäger Gian-Luca Macioci

 

Share Button