Verdienter Punktgewinn gegen den Tabellenführer

Bei herrlichstem Fußballwetter sahen über 100 Zuschauer am vergangenen Sonntag auf dem Sportplatz rechts der Ruther Straße ein leistungsgerechtes 2:2.

Ruthe(jd). Bei herrlichstem Fußballwetter sahen über 100 Zuschauer am vergangenen Sonntag auf dem Sportplatz rechts der Ruther Straße ein leistungsgerechtes 2:2 Unentschieden zwischen der ersten Herrenmannschaft des FC Ruthe und dem Tabellenführer der Leistungsklasse A Hildesheim SV Dinklar. Zuvor mussten die Ruther allerdings noch Hand anlegen, um die Sportanlage freigeben zu können, denn durch den milden Winter konnte der Rasen kräftig weiter wachsen. Die städtischen Rasenmäher befinden sich noch im Winterschlaf, und so zogen die Schützlinge mit Handmähern tags zuvor über den Platz. Beide Teams starteten viel versprechend in die Partie, der SV vergab mit Simon Schulze seine erste Torchance in der 6. Minute per Kopfball, Tim Kuijpers machte mit einem Volleyschuss aus 16 Metern in der 10. Minute für den FC auf sich aufmerksam. Probleme bereiteten beiden Teams den teilweise noch unebenen Platz, in der 19. Minute trat Tobias Bosak beim Abwehrversuch über den Ball, Dinklars gefährlichster Stürmer Thomas Stübe-Kirchhoff nahm das Geschenk dankend an und schob aus 10 Metern an FC-Keeper Lutz Kirchhoff zum 0:1 ein. Der SV zeigte sich danach in seinen Angriffen stark und gefährlich, hatte Möglichkeiten zur Ergebnisverbesserung ausgelassen, auch weil die Ruther Abwehr in dieser Phase keinen guten Eindruck hinterließ. Der FC fing sich allerdings wieder, Tobias Scheel setzte sich auf der rechten Außenbahn geschickt durch und flankte in den SV-Strafraum, wo Steven Fortak seinen Gegner übersprang und mustergültig aus sieben Metern zum 1:1 Ausgleich einnickte(30.). Für die Ruther kam es aber noch besser, einen Patzer vom Dinklarer Libero nutzte kurz danach Jan Packebusch aus, mit einem Heber aus 16 Metern sorgte er in der 34. Minute für die FC-Führung. Eine sehenswerte Partie, in der der SV technisch mehr überzeugte, bot sich den Zuschauern. Der SV drängte auf den Ausgleich, zunächst parierte Lutz Kirchhoff auf der Linie glänzend(37.) doch noch vor der Pause glich Dinklars Sven Jankowski per Kopfball aus 8 Metern nach Heber in den Strafraum verdient aus.
Eine zweikampfbetonte Partie zeigten die Teams im zweiten Durchgang, beide Seiten schenkten sich nichts. Leider sprangen dabei auch nicht mehr viele Torchancen heraus, Pawel Fratczak hatte in der 51. Minute für den FC zwei Möglichkeiten im Strafraum ausgelassen. die beste Dinklarer Torchance vergab Simon Schulze nach tollem Solo in der 75. Minute. Ansonsten machte der Tabellenführer nur bei Standardsituationen auf sich aufmerksam, doch auch dabei  verstanden es die Ruther im richtigen Moment dem Gegner den Schneid abzukaufen. Am Ende blieb es aber beim gerechten Unentschieden, mit dem der FC mehr als zufrieden ist. Ruthes Trainer Udo Drescher freut es zudem, dass viele seine langzeitverletzten Spieler die Partie durchstehen konnten, auch Sebastian Plage schaffte in der Winterpause den Sprung in die erste Mannschaft und zeigte eine ansprechende Leistung im rechten Mittelfeld. Dass sollte zum Rückrundenauftakt genug Selbstvertrauen für die kommenden Partien geben, um den Klassenerhalt vorzeitig zu sichern.

Share Button