Damen gewinnen letztes Heimspiel

Sarstedt (JA) Die Fußballerinnen des FC Ruthe haben ihr letztes Heimspiel der Saison 2011/2012 gegen die Elf der SG Elze/Mehle mit 2:0 gewonnen. Dabei zeigten sich die Gäste als der erwartet schwere Gegner.  In einer intensiv geführten Partie erwischten die Rot/Weißen erneut einen guten Start und schafften bereits in der Anfangsphase die Führung. In der 5. Minute zeigte sich Mädchenspielerin Jara Al Ahmad hellwach und erzielte das 1:0. Mit dieser Führung im Rücken zeigten die FC Frauen gegen den Tabellenfünften weiter eine starke Leistung und erspielten sich gute Möglichkeiten. Bei guten Chancen von Sina Tippmann, Janine Scharfenberg, Jill Trommler und Nadine Vogel lag der nächste Ruther Treffer in der Luft. Für diesen zeichnete sich dann erneut Jara Al Ahmad in der 26.Minute verantwortlich. Auch nach diesem Tor blieben die FC Kickerinnen am Drücker und hätten mit etwas Glück ihre Führung sogar noch ausbauen können, doch vor der Pause gelang den Gastgeberinnen kein Tor mehr.

Nach dem Seitenwechsel änderte sich etwas der Spielverlauf. Die Ruther Offensive tat sich nun gegen die SG Abwehr deutlich schwerer Chancen zu kreieren und konnte sich nur noch selten gefährlich in Szene setzten. Trotzdem boten sich den FC Spielerinnen einige gute Möglichkeiten ihre Führung auszubauen, doch ein Tor gelang ihnen nicht mehr. In der Defensive überzeugten die Prystawek Schützlinge, aber mit einer sehr sehr konzentrierten Leistung und erstickte die Mehler Angriffsbemühungen meist schon im Keim. Vor allem die FC Abwehr mit Saskia Bojahr, Dana Meseberg und Valentina Gräflich zeigte sich hellwach und konnten zu dem auf FC Torfrau Julia Gläsner als sicheren Rückhalt verlassen. Letztlich kontrollierten die Rutherinnen weiterhin das Geschehen und brachten ihre Führung sicher über die Zeit.

Am Ende siegten die Fußballerinnen des FC Ruthe souverän mit 2:0 Toren. Co- Trainer Andre Schmitz zeigte sich zufrieden : „Wir haben ein ordentliches, teilweise sogar gutes letztes Saison-Heimspiel gezeigt und haben einen starken Gegner verdient besiegt.“

 

Share Button