SG Rautenberg/Borsum leistet erbitterten Widerstand

Ruthe(jd). Ganz schwer tat sich die erste Herrenmannschaft des FC Ruthe am Mittwochabend beim Tabellenvorletzten der SG Rautenberg/Borsum, gewann dort durch einen Last-Minute Treffer von Sebastian Plage mit 1:0. Die gastgebende SG, mit dem Rücken an der Wand, stellte sich taktisch gut ein gegen eine Ruther Elf, die zwar spielbestimmend war, sich aber zu oft in der SG-Defensive verrannte. Zudem zeichnete sich SG-Torwart Christian Decker durch einige Glanztaten aus, vereitelte bereits in den Anfangsminuten Torchancen von Bastian Scheel (7.) und Sebastian Plage (11.). Zu selten versuchten sich die Ruther aus der zweiten Reihe, oder über die Außenbahnen. Lediglich Bartolomäus Hass hatte mit einem Aufsetzer aus 17 Metern Pech. Statistisch haben die Ruther den drittbesten Sturm, doch an diesem Abend wollten sie den Ball scheinbar ins Tor tragen. In den ersten 45 Minuten blieben sie daher eher blass vor dem gegnerischen Gehäuse, auch weil die SG-Abwehr im entscheidenden Zweikampf effektiver ans Tagwerk ging. In den ersten 20 Minuten der zweiten Halbzeit rannten sich die Ruther förmlich im Gegner fest, ohne jeglichen Torschusserfolg. In der 64. Minute schreckte der alleinunterhaltende SG-Stürmer Andreas Lindner die Ruther auf, tauchte völlig frei aus acht Metern vor dem sonst unbeschäftigten Dennis Sturm auf, schoss aber knapp links vorbei. Erst in der letzten Viertelstunde hatten die Ruther wieder gute Torchancen. In der 78. Minute scheiterte Tim-Dominic Kuijpers am fehlerfreien Christian Decker, nur eine Minute später blieb dieser auch Sieger gegen Bastian Scheel. Als sich schon fast alle Beteiligten mit der Punkteteilung abgefunden hatten, sollte die letzte Ruther Torchance die Entscheidung bringen. Andre Kowalt verstolperte in der 89. Minute aber erst aus 12 Metern. Glück für ihn, dass Tobias Scheel nachsetzte und auf Sebastian Plage zurücklegte. Der traf platziert aus 13 Metern ins rechte untere Eck zum Ruther 1:0, der als Arbeitssieg eingestuft werden sollte.
Am kommenden Sonntag empfangen die Drescher-Schützlinge um 15 Uhr im Jahn-Sport-Park die Reserve des SC Harsum (Hinspiel 4:2), das Vorspiel um 13 Uhr bestreiten die Reserveteams des FC Ruthe und des SV Einum.

Share Button