Die Ruther Altsenioren starteten ihren Stadtpokalauftakt mit einem 1:0 Sieg gegen die FSV Sarstedt. Das goldene Tor des Tages erzielte Jörg Drescher in der 21. Minute nach einem FSV-Abwehrschnitzer. Drescher scheiterte zuvor schon nach einem Solo am FSV Keeper, der deutlich mehr beschäftigt war, als Ruthes Torwart Udo Drescher. Im zweiten Spielabschnitt profitierte die FSV von zahlreichen Ruther Abspielfehlern, nutzten aber ihre teilweise guten Torchancen nicht. Die Ruther hatten mit Jörg Drescher, Detlef Merbold und Dirk Schirmer ebenfalls weiter gute Einschussmöglichkeiten ausgelassen.
Ihre nächste Partie bestreiten die Ruther am Dienstag um 17.30 Uhr gegen die neugegründete Altsenioren des VfL Giften. Giften sowie auch der TV Deutsche Eiche Hotteln haben schon jetzt Personalprobleme, ihre Partie wurde erst gar nicht angepfiffen (Giften 7 Spieler, Hotteln 4).
Indes werden alle Stadtpokalteilnehmer vor vollendeten Tatsachen gestellt. Der ursprüngliche Spielplan wurde geändert, der letzte Spieltag am Sonntag, 1. August, wurde komplett gestrichen. Dadurch ergibt sich für die Ruther und Schliekumer Altsenioren die ungewöhnliche Spielzeit am kommenden Freitag um 16 Uhr nachmittags. Kaum zu glauben, dass sich zu dieser Zeit die Akteure extra von der Arbeit freinehmen werden. Hier wurde vom Veranstalter TSV Heisede nicht weitreichend genug nachgedacht…

Share Button