Herren Teams mit Siegen

Bodenburg (ja) Die erste Herren des FC Ruthe hat ihr Spiel bei der Reserve des VFB Bodenburg eindrucksvoll mit 7:0 gewonnen und ist damit für die bevorstehenden Spitzenspiele in der 2. Kreisklasse bestens gerüstet. Obwohl die Rot Weißen aufgrund der letzten englischen Wochen wieder einige Ausfälle zu verkraften hatten bestimmten Sie von Beginn an das Geschehen. Höchst motiviert erspielte sich der FC von der ersten Minute an einige hochkarätige Torchancen. In der 15. Minute war es dann endlich soweit und Alex Haberstroh traf zum 0:1. Auch danach beherrschte der FC das Spiel  und ließ Ball und Gegner laufen. Folgerichtig gelangen den Ruthern auch die nächsten Treffer. Vor der Pause trafen Marcel Drenkner per Kopf und Marvin Dürr nach einer tollen Kombination von Stefan Ackermann und Marcel Baden zum 0:3 Pausenstand,
Nach dem Seitenwechsel brauchte das Plage Team einige Zeit um wieder ins Spiel zu finden. Danach spielte aber erneut nur der FC. Immer wieder gelang es der FC Offensive sich gefährlich in Szene zu setzten und so waren die nächsten Ruther Tore nur eine Frage der Zeit. So trafen erneut Marvin Dürr, Sebastian Tiemann und 2x Andre Kowald zum letztlich klaren 0:7 Endstand.

Am Ende siegte der FC auch in der Höhe hochverdient. Entsprechend zufrieden zeigte sich Trainer Sebastian Plage.“ Es war von uns ein bärenstarkes Spiel  vor den beiden direkten Duellen um die Meisterschaft! Ein Sonderlob möchte ich Stefan Ackermann aussprechen er hat als Umschaltspieler immer wieder unsere Angriffe klug eingefädelt.“

II: Herrn: Siegesserie hält an und wird ausgebaut 

Alfeld/ Diekholzen (JA) Die 2. Herren des FC Ruthe konnte in ihrer englischen Woche ihre Siegesserie weiter ausbauen. So konnten die Rot Weißen ihre Spiele gegen die SG Sack/Alfeld mit 10:2 und die Reserve des SV Hildesia Diekholzen mit 3:1 gewinnen. .

Beim Spiel unter der Woche gegen die SG Sack/Alfeld hatten die Gastgeber nur 9 Spieler zur Verfügung. Trotzdem traten Sie an und konnten die Ruther in der 1. Halbzeit das ein oder andere Mal mit langen Bällen durchaus in Verlegenheit bringen. Der FC hatte aber mehr vom Spiel und konnte durch Viktor Paremski (2), Rolf Gassmann, Tobias Scheel und Jalal Dalaf eine 5:1 Pausenführung heraus schießen.
Nach derm Seitenwechsel änderte sich der Spielverlauf. Die Ruther Kicker schafften es nun immer mehr das Spiel zu dominieren und erspielten sich zahlreiche Torchnacen. Am Ende sorgten Tobias Scheel, Ralf-Christopher Meyer, und Jalal Dalaf (3) mit ihren Toren für den 10:2 Endstand.. Ein Respekt gebührt den Spielern der SG Sack/Alfeld, die das Spiel über 90 Minuten mit 9 Mann durchgezogen haben.
Besonders hervorzuheben ist auf Ruther Seite Rolf Gassmann, langjähriger verdienter Spieler des Vereins, der an diesem Tage wohl sein vorerst letztes Spiel für die 2. Herren absolvierte. Mit seinem zwischenzeitlichen Treffer zum 2:0 konnte er sich auch in die Torschützenliste eintragen. Wir sagen an dieser Stelle:“Danke Rolf für alles“. Er wird sich zur neuen Saison aller Voraussicht nach der AH anschließen.
Im Spiel gegen die 2. Vertretung des SV Hildesia Diekholzen schafften es die Ruther zunächst nicht, an die dominante Spielweise der vorhergehenden Begegnungen anzuknüpfen. So wurden im Laufe der ersten Minuten kaum Torchancen erarbeitet. Ein eiskalter Konter des Gegners und eine Unachtsamkeit in der FC Defensive mündeten dann in der 10. Minute im 1:0 der Gastgeber. In der folgenden Spielzeit schafften es die Ruther nicht trotz zahlreicher guter Möglichkeiten den Ball im Gehäuse des Gegners unterzubringen. In der 45. Minute war es dann aber soweit und Steven Fortak, gelang quasi mit dem Pausenpfiff der Treffer zum 1:1 Ausgleich.
Nach dem Seitenwechsel kam Neuzugang Defrim Gashi zum Einsatz und zeigte eindrucksvoll, welche Verstärkung er für die Ruther Kicker sein kann. In der 55. Minute konnte Jalal Dalaf das mehr als verdiente 2:1 für seine Farben erzielen. Die Ruther schafften es jetzt ein ums andere Mal den Gegner in die eigene Hälfte zu drücken. Folgerichtig fiel in der 58. Minute das 3:1 durch Defrim Gashi, der eine schöne Hereingabe von außen eiskalt verwerten konnte. Bei diesem Ergebnis blieb es dann, trotz weiterer guter Möglichkeiten seitens des FC bis zum Schluss.

Katastrophale Leistung der III. Herren bei starken Wind

Rautenberg (PW) Die 3. Herren war zu Gast beim Tabellenletzten der Reserve vom VFL Rautenberg. Vor dem Spiel warnte Coach Peter Wirries seine Mannschaft noch vor dem Tabellenletzten aber beim Gang auf dem Platz hatten seine Spieler wohl schon die mahnenden Worte vergessen.

Bei sehr starkem Wind entwickelte sich ein Spiel Not gegen Elend. Fehlpässe auf beiden Seiten sowie keine Lauf und Kampfbereitschaft der Ruther Spieler zeigte sich in der 1. Halbzeit. Auch hatte man das Gefühl das keine FCR Mannschaft auf dem Platz stand, sondern das Team aus einzelnen Individualisten! Rautenberg kam mit Rückenwind immer wieder gefährlich vors Ruther Tor und so viel folgerichtig in der 22. Minute das 1:0 für den VFL. Auch der Führungstreffer rüttelte die Ruhter nicht wach. Die einzige  Großchance in der 30 Min. vergab freistehend vorm Tor Ferhan Dawie kläglich.

Mit dem Wind im Rücken versuchte der FCR in der 2. Halbzeit nun das Spiel zu drehen. Man sah der Mannschaft an, das sie nun wollte und so köpfte der gerade eingewechselte Thomas Förster in der 48. Minute zum 1:1 ein. In der 52. Minute erhöhte ebenfalls mit dem Kopf Ferhan Dawie zum 2:1. Nun sah alles nach einen klaren Sieg für den FCR gegen den Tabellenletzten aus. Aber das war ein Trugschluss. Die Mannschaft stellte das Fußball spielen wieder ein und so konnte der VfL Rautenberg sich wie in der 1. Halbzeit einige Torchancen erarbeiten.

Letztlich blieb es beim glücklichen 2:1 für den FCR. Am kommenden Sonntag geht es um 16:00 Uhr gegen die 3. Vertretung vom SC Harsum die sich noch Hoffnung auf die Meisterschaft machen kann. Coach Peter Wirries: „Mit so einer desolaten Leistung wie heute werden wir keine Chance gegen den Tabellendritten haben.“

Share Button