Bezirksliga Frauen mit Auswärtssieg/ Kreisliga Frauen mit Personalsorgen

Völksen (ja) Mit einem 3:0 Auswärtserfolg bei SC Völksen  haben die Bezirksliga Frauen des FC Ruthe drei wichtige Punkte geholt. Dabei zeigten die FC Kickerinnen ein gutes Spiel und siegten verdient.  

In einer körperbetonten teils ruppigen Partie versuchten die Rot/Weißen von Beginn an dem Spiel ihren Stempel aufzudrücken. Bereits in der Anfangsphase erspielte sich der FC einige gute Torchancen und drängte auf die Führung. Diese gelang Melina Wehrspohn nach einem schönen Steilpass von Pauline Bauer in der 10. Minute. Auch nach diesem Treffer hatten die Rutherinnen mehr Spielanteile und kam weiter zu Möglichkeiten. Nach einer Flanke von Melina Wehrspohn nutzte Nadine Hentze eine von diesen in der 34. Minute zum 0:2. In der Folgezeit wurde das Geschehen ausgeglichener. In der Defensive überzeugten die Rutherinnen aber mit einer konzentrieren Leistung und ließen die SC Offensive nur selten zur Entfaltung kommen. Zu dem konnte sich das FC Team im Tor auf FC Torhüterin Ramona Prystawek als sicheren Rückhalt verlassen. Auf der Gegenseite setzten die Rutherinnen immer wieder ihre Angriffe und sorgten in der 42. Minute für die Vorentscheidung. Nach einem tollen Spielzug von Anna Titze, Melina Wehrspohn und Melanie Schnellbächer traf Marie Banaszak zum 0:3 Pausenstand.

Melina Wehrspohn war an allen drei FC Toren beteiligt.

Nach dem Seitenwechsel wurde das Spiel ruppiger und verflachte zusehends. Beide Teams übertrieben es in einigen Situationen mit ihrer Zweikampfführung und so ging mehr und mehr der Spielfluss verloren. Aus ihrer sicheren Abwehr und mit ihrer Führung im Rücken kontrollierten die Rutherinnen zwar weiter das Geschehen, doch in ihren Offensivaktionen agierten die FC Kickerinnen nicht mehr so zielstrebig. Trotzdem bot sich den Gästen die Möglichkeit ihre Führung noch auszubauen, doch ein viertes Tor gelang dem FC nicht mehr. Auf der Gegenseite gelang es den Gastgeberinnen erst in der Schlussphase für mehr Torgefahr zu sorgen. So musste Ramona Prystawek in den Schlussminuten zweimal entschlossen zugreifen, um einen Gegentreffer zu vermeiden. Das tat sie mit Bravour und sicherte sich und ihrem Team die weiße Weste.
Am Ende war es ein verdienter Auswärtssieg des FC. Entsprechend zufrieden zeigten sich die Ruther Verantwortlichen: “ Nach den letzten Ergebnissen waren wir etwas verunsichert, aber wir haben sofort die Initiative ergriffen und haben uns die Drei Punkte hart erarbeitet.“

Kreisliga Frauen

Emmerke (JA) Mit leeren Händen kehrten die Kreisliga Frauen des FC Ruthe von Ihrer Partie bei der SG Emmerke / Sorsum / Neuhof heim. Nach einer ordentlichen Leistung unterlagen die Rot Weißen mit 3:1.

Erneut mit einigen Personalsorgen reiste das Team von Michele Menchise nach Emmerke.  Auch deshalb brauchten die FC Kickerinnen etwas um ins Spiel zu finden. Dies nutzten die Gastgeberinnen und führten Mitte der ersten Hälfte mit 3:0. Die Rutherinnen ließen sich trotz des Rückstandes aber nicht hängen und fanden mit zunehmender Spielzeit immer besser ins Spiel. Auch nach dem Seitenwechsel wurde das FC Team immer ebenbürtiger und konnte nun Phasenweise sogar Vorteile für sich verbuchen.  In der 68. Minute  war es dann soweit und Antonia Paul gelang nach einem Zuspiel der starken Katharina Tissen der Treffer zum 1:3. Wenig später  traf Christin Lucius mit einem Schuss aus kurzer Distanz nur die Latte. Wer weiß wie die Partie verlaufen wäre, wenn den Rutherinnen in dieser Szene der zweite Treffer gelungen wäre. So kamen die Rutherinnen zwar noch zu einigen Chancen, doch am Ende blieb es bei der FC Auswärtsniederlage.

Trotz der Niederlage fand Trainer Michele Menchise lobende Worte für sein Team.“ Auf die Leistung grade in der zweiten Hälfte können wir aufbauen. Wenn unsere verletzten und kranken  Spielerinnen zurück kehren werden wir auch bald wieder punkten können.“

Share Button