Hannover (Ja) Die Bezirksliga- Frauen des FC Ruthe haben ihre  Partie beim SV Arminia Hannover nach großem Kampf knapp mit 3:2 Toren gewonnen. Die Kreisliga Kickerinnen verloren gegen den Tabellenführer die DJK BW Hildesheim, verkauften sich aber mit einer „Notelf“ so teuer wie möglich.

In einer umkämpften, teils zerfahrenen Partie, waren die Rot/Weißen von Beginn an um Wiedergutmachung bemüht waren. Sie zeigten sich engagiert und bemühten sich um die Spielkontrolle. Dies funktionierte allerdings nicht immer 100% und man merkte dem FC Team deutlich die Verunsicherung nach der Vorwochen Niederlage an. Es entwickelte sich eine durch viele Zweikämpfe geprägte Partie in der Chancen ehr Mangelware waren. Eine von diesen nutze der FC zur Führung. Jara Al-Ahmad nutzte dabei die tolle Vorarbeit von Pauline Bauer zum 0:1 Pausenstand.

Valentina Gräflich stoppt eine SV Angreiferin

Auch nach dem Wiederanpfiff lieferten sich die Teams intensive und verbissene Zweikämpfe. Dabei blieb die spielerische Linie auf beiden Seiten auf der Strecke. Die Rutheninnen verloren zu sehnst den Faden und kassierten in der 54. Minute durch Lieke Jansen den 1:1 Ausgleich.

In dieser Phase zeigten die Prystawek Schützlinge immer wieder kleine Unkonzentriertheiten und ihnen unterliefen dadurch unnötige Ballverluste. Zu dem leistete sich das FC Team nun einige Foulspiele in der gefährlichen Zone, dies sollte sich in der 72. Minute rächen. Verena Meiners nutzte einen dieser Freistöße zum 2:1.

Das Bild täuscht nicht- Das Spiel war hart umkämpft

Die FC Antwort auf diesen Rückstand ließ aber nicht lange auf sich warten und mit einem Doppelschlag drehte die Rutherinnen die Partie erneut.  Nach einem Freistoß von Lara Elmdust traf Anna Titze in der 75. Minute zum Ausgleich. Diesem Tor ließ Jara Al-Ahmad nur eine Minute später  ihren zweiten Treffer folgen und sorgte für die erneute FC Führung. In der verbliebenen Spielzeit verteidigten die Rutherinnen ihren Vorsprung leidenschaftlich und hatten dabei noch einige Bange Momente zu überstehen. Letztlich überstand der FC aber auch die sieben minütige Nachspielzeit ohne weiteren Gegentreffer und sicherte sich so den 3:2 Auswärtssieg.

Rückkehrerin Jara Al-Ahmad traf doppelt

Am Ende erarbeiten sich die Ruther Frauen drei wichtige Punkte. Trainer Gerhard Prystawek: „Es war sicherlich kein schönes Spiel. Beide Teams hatten einige Fehler und Ungenauigkeiten im Spiel. Sie haben aber alles gegeben und verbissen bis zum Ende gekämpft. Letztlich hatten wir das etwas glücklichere Ende für uns.“

II. Frauen

Trotz einer 9:0 Heimniederlage gegen den DJK BW Hildesheim  zeigten die Kreisliga Frauen des FC Ruthe eine tolle Moral. Aufgrund zahlreicher Absagen und Ausfälle startete das FC Team ohne Auswechselspieler in die Partie. Dort zeigten die Rot Weißen eine engagierte Leistung und machte den Tabellenführer das Leben so schwer wie möglich. Auch als die Menchise Schützlinge durch die Verletzung von Torfrau Linda Kisluck den nächsten Rückschlag verkraften mussten ließ sich das Team nicht hängen. Verena Knop wechselte für die verletzte Torfrau ins Gehäuse und verkaufte sich so wie der Rest ihrer es Teams so teuer wie möglich.

 

Share Button