Ü32 überwintert auf Rang 2 / Ü40 rehabilitiert sich gegen die SG Bettmar/Dinklar

(md)Die Ruther Alt-Herren um das Trainergespann Fortak/Rosemeier gehen trotz spielfreiem Tag mit dem 2. Tabellenplatz durch den Winter. Am Freitag wurde der Ligakönig TSV Giesen scheinbar zum ersten Mal in dieser Saison ernsthaft gefordert. Die SpVgg Hüddessum/Machtsum unterlag äußerst knapp mit 0:1 und bleibt somit punktgleich hinter dem FCR auf Rang 3. Der SV Türk Gücü Hildesheim konnte auf Grund einer frühen Spielabsage des VfV nicht weiter angreifen. Die Meisterschaft bleibt eine klare Angelegenheit. Lediglich der Kampf um Platz 2 könnte in der Rückrunde noch für Spannung sorgen.

Die Kreisliga-Ü40 um Spielertrainer Jörg Drescher gewinnt am Freitag bei der SG Bettmar/Dinklar mit 4:2 und kann die 1:5-Reibe gegen die SG Asel/Harsum aus den Köpfen streichen.
Durch taktisch diszipliniertes Spiel sorgte die Abwehr um Gerhard Prystawek in der ersten Halbzeit für einen komplett beschäftigungslosen Udo Drescher im FC-Tor und ließ nicht eine Torchance der Hausherren zu. Sein Gegenüber sah sich jedoch über 60 Minuten Dauerfeuer ausgesetzt. Ralf Köster im SG-Gehäuse musste Schwerstarbeit verrichten und nach 7 Minuten das erste Mal hinter sich greifen. Aus 14 Metern erzielte Marek Pietruschka von rechts, nach Zuspiel von Alexander Root, die 1:0 Führung. Root und Jens Banaszak harmonierten wie eineiige Zwillinge und setzten mit gutem Spielaufbau die Gastgeber in der Defensive fest. Auch Pietruschka und Sascha Hammelmann sorgten über die Aussen ständig für Gefahr vor dem SG-Tor. Pietruschka verpasste in der 24. Minute das 2:0…traf nur den Pfosten.

In der zweiten Hälfte ließ der FC nicht locker. Ralf Köster im SG-Tor musste sich fast jede Minute gegen nahezu jeden Ruther mit klasse Paraden beweisen. In der 45. Minute blieb er allerdings machtlos. Nach schnellem Spielaufbau über Gerhard Prystawek schob Alexander Root zum 2:0 ein. Eine Minute später verwandelte dann SG-Schlussmann Ralf Köster selbst einen direkten Freistoß zum 1:2 Anschlusstreffer. Der FC bewieß Moral und setzte in der 50. Minute nach. Jörg Drescher traf aus 15 Metern per Drehschuss flach zur 3:1 Führung. Sven Jankowski nutzte in der 53. Minute dann den einzigen Abwehrfehler der Ruther Hintermannschaft eiskalt zum 2:3 aus und es wurde noch mal spannend. Jens Banaszak sorgte aber letztlich mit dem 4:2 in der 58. Minute endgültig für Ruhe und traf in der 60. sogar noch den Pfosten. „Am Ende ein verdienter Sieg und die Ü40 gab mit einer tollen Teamleistung die richtige Antwort auf das verkorkste Spiel gegen die SG Asel/Harsum“, so Coach Jörg Drescher

Das Heimspiel der zweiten Ü40 gegen den ESV Hildesheim fiel den Regenfällen unter der Woche zum Opfer und musste abgesagt werden.

Die Auswärtsaufgabe der 1. Herren in Hildesheim bei der Regionalliga-Reserve des VfV wurde ebenfalls wegen schlechter Wetterbedingungen gestrichen.

Share Button