Giesen(md). Am Freitag konnten die grauen Panther um Coach Jörg Drescher einen unerwarteten aber nicht unverdienten 2:1 Erfolg beim TSV Giesen feiern und machen weiterhin eine gute Figur in der Kreisliga. Der FC war die komplette erste Halbzeit das spielbestimmende Team und ließ den Gastgeber kaum zur Entfaltung kommen. Jens Banaszak und Sascha Hammelmann hatten gute Einschussmöglichkeiten und hätten den FC in Führung bringen können. Vom TSV kam kaum etwas, auch weil die spielerische Eleganz auf Seiten der Ruther lag. Durch starke Laufarbeit und taktische Disziplin konnten die Gastgeber dominiert und vom eigenen Tor ferngehalten werden.

Im zweiten Durchgang wollte der FC aus seiner Überlegenheit endlich Kapital schlagen und kam dann in der 35. Minute durch Dirk Schirmer zum 1:0. Nach einem klasse Spielzug ließ Schirmer Rainer Drews im TSV-Gehäuse aus 11 Metern keine Chance und schob zur verdienten Führung ein. Der FC war jetzt in Spiellaune und erhöhte in der 39. Minute auf 2:0. Marek Pietruschka prügelte die Kugel aus 18 Metern flach in die Maschen und die Partie schien entschieden. Doch der TSV wollte sich nicht weiter abkochen lassen und kam jetzt stärker nach vorne. Udo Nikohl konnte in der 41. Minute kaum gestoppt werden und wurde im Strafraum von FC-Keeper Udo Drescher von Oleg Riemer gelegt. Max Arnold verwandelte den fälligen Strafstoß sicher zum 1:2 Anschlusstreffer. Das machte die Begegnung noch einmal spannend und der TSV versuchte es nochmal. Doch die dicken Möglichkeiten hatte der FC. Oleg Riemer, Dirk Schirmer und Christian Zapf verpassten allesamt die Entscheidung und Udo Nikohl hätte in der 57. Minute den FC beinahe noch mit dem Ausgleich bestraft. Bei einem zu kurzen Rückpass musste FC-Keeper Drescher seine ganze Erfahrung nutzen, um Nikohl doch noch am Treffer zu hindern. Am Ende blieb es aber bei einem verdienten Sieg und lässt den FC vorerst auf einem beachtlichen vierten Tabellenplatz stehen. Der TSV wird diese Niederlage sicherlich verschmerzen können, denn die Vizemeisterschaft ist ihm nicht mehr zu nehmen gewesen.

Weiter geht es am 01.06. um 19:00. Zum letzten Saisonspiel empfangen die FC-Legenden Mitaufsteiger SG Lobke/Ummeln-Wätzum. Für die SG geht es noch um alles. Zusammen mit der SG Bettmar/Dinklar kämpfen sie gegen den Abstieg und beide werden nur durch einen Sieg noch die Chance auf den Klassenerhalt haben. Es wird also nochmal einen heißen Tanz am letzten Spieltag geben.

Share Button