Ruthe(jd). In einer spannenden und hochklassigen Kreisligapartie bezwang die Ruther Altsenioren den starken Aufsteiger SG Lühnde/Ummeln-Wätzum mi 1:0. Für das goldenen Tor des Tages zeichnete sich Jens Banaszak aus, der in der 50. Minute eine der vielen Torchancen auf beiden Seiten verwertete. Beide Teams zeigten in den ersten 20 Minuten einen offenen Schlagabtausch, in denen die Torhüter Udo Drescher (FC) und Dirk Gottschalt (SG) ihr Können unter Beweis stellten. Ralf Behrens hätte die Ruther Führung bereits nach sechs Minuten erzielen können, doch rettete die SG auf der Linie für den bereits geschlagenen Schlussmann. Udo Drescher musste allerdings mehrmals mit Glanzparaden gegen die konterstarken SG-Stürmer Marcell Farbowski und Frank Kleinsorge einen Rückstand verhindern, um sein Team im Spiel zu halten. Temporeich ging es bis zur Halbzeit weiter. Nach dem Wechsel zeigten sich die Ruther konditionell etwas besser und an der Strafraumgrenze gefährlicher, während die Gäste körperlich hart zur Sache gingen. Ralf Behrens, Jens Banaszak, Alexander Root und Oleg Riemer hatten gute Möglichkeiten. Letzten Endes zeigte sich der FC verstärkt mit Steven Fortak spielerisch deutlich zur Vorwoche verbessert. Auch in der Schlussphase ließ der FC mit leidenschaftlicher Defensivarbeit nichts mehr anbrennen. „Die ersten drei Punkte für den Klassenerhalt sind eingefahren“, zeigte sich der noch verletzte Spielertrainer Jörg Drescher hochzufrieden über den tollen Einsatz seines Teams.

Share Button