Achtum (JA) Zu einem überraschenden 3:0 Auswärtserfolg kamen die Bezirksliga Fußballerinnen des FC Ruthe bei der SG Achtum /Einum. Dabei zeigten die Rot Weißen eine starke Mannschaftsleistung.  Kein Glück hatten die FC Kreisliga Frauen bei ihrer Niederlage gegen die JFC Kaspel.

Bezirksliga

Trotz einiger Personalsorgen zeigte sich die FC -Frauen von Beginn an präsent und gut organisiert. Trotz einer defensiven Grundeinstellung versteckten sich die Rutherinnen aber nicht und so entwickelte sich ein über weite Strecken ausgeglichenes und umkämpftes Hildesheimer Duell.
Die erste wirkliche Torchance hatte dabei der FC, doch Weronika Kukulka verfehlte knapp das Gehäuse. In der Folgezeit hatten die Prystawek/Meier-Schützlinge bei zwei Riesenmöglichkeiten der Gastgeberinnen das Glück des Tüchtigen auf ihrer Seite und vereitelten mit vereinten Kräften den möglichen Rückstand. Wenig später sorgte der FC für den ersten Treffer der Partie. Nach einem toll vorgetragenen Angriff traf Milena Oppermann in der 28. Minute zur Halbzeitführung.

Milena Oppermann traf doppelt

Mit einem Paukenschlag ging es in die zweite Hälfte. Nach einem Steilpass von Milena Oppermann, entwischte Weronika Kukulka ihrer Bewacherin und stürmte aufs Tor. Eine SG Verteidigerin versuchte sie im letzten Moment mit einer Notgrätsche zu stoppen und traf dabei die FC Stürmerin und den Ball. Diese Aktion wertete der Schiedsrichter als Notbremse und schickte die SG Verteidigerin mit Rot vom Platz.
In der Folgezeit nahm die Intensität der Partie noch zu. Beide Teams schenkten sich weiterhin nichts und lieferten sich packende Duelle. Trotz Unterzahl hatte die Gastgeberinnen mehr Spielanteile, doch der FC verteidigte mit viel Einsatz sein Tor und ließ nur wenige wirkliche Torchancen zu. Auf der Gegenseite konterten die Rutherinnen immer wieder gefährlich und kamen zu eigenen Möglichkeiten. Nach knapp einer Stunde nutzte Lea Höweling eine von diesen zum 0:2.
Wer nun glaubte die Partie sei entscheiden, sah sich schnell getäuscht, denn die SG gab sich nicht geschlagen und drängte auf den Anschlusstreffer. In dieser Phase rückte FC Torfrau Ramona Prystawek mehr und mehr in den Mittelpunkt und verhindert mit einigen guten Reaktionen das 1:2. So auch in der 75. Minute,  als sie einen Handelfmeter von Tanina Grube abwehren konnte. Auch in der Schlussviertelstunde verteidigten die Rutherinnen leidenschaftlich ihre Führung, schafften es aber auch immer  wieder einige Entlastungangriffe zu starten. 5  Minuten vor dem Ende war es Milena Oppermann, die mit ihrem zweiten Treffer für die endgültige Entscheidung und den 0:3 Endstand sorgte.

Verdienten sich mit einer starken kämpferischen Leistung drei Punkte

Am Ende verdiente sich der FC Ruthe durch eine starke Mannschaftsleistung einen vorher nicht erwarteten Auswärtssieg.
Entsprechend zufrieden zeigte sich Coach Gerhard Prystawek :“ Natürlich hatten wir in einigen Situationen etwas Glück, aber mein Team hat gemeinsam leidenschaftlich gekämpft und ein sehr starkes Spiel abgeliefert.“

Kreisliga 

Unter Wert geschlagen geben mussten sich die Kreisliga Kickerinnen des FC in ihrer 1:4 Heimniederlage gegen die JFC Kaspel. In einer fairen Partie hatte der Gast zunächst etwas mehr vom Spiel und führte nach knapp 20Min. mit 0:2. Das Team von Trainer Michele Menchise zeigte aber Moral und kämpfte sich zurück. Nach einer Ecke von Linda Kisluck fälschte eine JFC Verteidigerin einen Volleyschuss von Angelina Sandvoss in der 32. Min. unhaltbar zum 1:2 ab. Bis zum Pausenpfiff entwickelte sich eine ausgeglichene Partie in der beide Teams ihre Möglichkeiten aber nicht nutzten.

Nach dem Seitenwechsel erwischten die Gastgeberinnen keinen guten Start und mussten in der 48. Min. den dritten Gegentreffer hinnehmen. Doch trotz des erneuten Rückschlags blieben die Rot Weißen nun im Spiel und kämpften verbissen um den Anschlusstreffer. Dieser wäre bei guten Chancen von Jill Hornbostel, Mariam Assaad,  Emily Koslowski und Verena Könitz möglich und nicht unverdient gewesen. Doch das nächste Tor erzielten wieder die Gäste, die mit ihrem Treffer zum 1:4 kurz vor dem Ende für die endgültige Entscheidung sorgten.

Am Ende siegten die Gäste nicht unverdient, doch die Menchise Elf enttäuschte trotz der Niederlage nicht.

 

Share Button