Mesebergs Mädchen überzeugen zum Abschluß

Am Montag bestritt die Mächenmannschaft ihr letztes Spiel vor der Winterpause zu Hause gegen die JSG Oedelum/Hoheneggelsen. Nach der deprimierenden Niederlage von vor einer Woche gegen den ungeschlagenen Tabellenführer TSV Giesen gingen die Mädchen aber wieder hochmotiviert in das Spiel, auch um die völlig unnötige Niederlage aus dem Hinspiel vergessen zu machen.
Es wurde von Anfang an sehenswerter Fußball mit einigen Passkombinationen gespielt und die Gegenspielerinnen waren in ihrer Hälfte gebunden. Das 1:0 in der 11. Minute durch Laura Bocionek fiel dann aber eher zufällig durch einen verdeckten Schuss. Weitere Tore wollten trotz bester Chancen nicht fallen, erst kurz vor der Pause erzielte Jara Al-Ahmad das 2:0.
Die JSG Oedelum/Hoheneggelsen blieb hinter den Erwartungen zurück. In der 60. Minute erhöhte Carolin Schütze mit einem sehenswerten Schuss aus der Drehung auf 3:0. Drei Minuten später durfte sich auch die Spielführerin Dana Meseberg mit einem platzierten Schuss in die Torschützenliste eintragen. Die gegnerischen Torabstöße und wenigen Angriffsversuche wurden fast alle direkt abgefangen und der Ball mit sehenswerten Spielzügen vor das Tor gebracht, aber leider ließen Nina Krüger, Valentina Gräflich, Vanessa und Kimberley Kregel sowie Antonia Paul alle ihre Chancen ungenutzt. Bis auf zwei Gegenangriffe, bei welchen SG-Torfrau Susanna Gräflich ihr Tor verlassen musste und die Konter vereitelte, liessen die Gastgeberinnen nichts zu. Den Schlusspunkt zum 5:0 setzte in der 70. Minute Jara Al-Ahmad mit ihrem 2. Tor. „Erwähnen möchte ich Emma Drescher, die mit ihren 10 Jahren erneut eine couragierte Leistung in der U17 ablieferte“,freute sich Coach Andreas Meseberg.

Share Button